Next Stop: Ericeira - Bulli Blogger
583
post-template-default,single,single-post,postid-583,single-format-standard,bridge-core-2.4,cookies-not-set,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-22.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive,elementor-default

Next Stop: Ericeira

In Ericeira waren wir im vergangenen Herbst bereits. Das damals ganz verschlafene Surferörtchen ist im August mal richtig wach: Die unzähligen Bars und Cafés sind uns im Oktober gar nicht aufgefallen. Wir kommen spätnachmittags an und es sind richtig viele junge Leute unterwegs. Wir steuern direkt die Sunset Bamboo Bar an, weil wir den Geschmack der leckeren Hähnchenwraps noch auf der Zunge haben. Außerdem gibt es WLAN und einen Fernsehner, der Fußball zeigt, was wollen wir mehr. Satt machen wir uns auf den Weg, um einen Stellplatz für die Nacht zu suchen. Etwas nördlich außerhalb der Stadt finden wir einen Parkplatz direkt am Meer, auf dem schon einige Vans und Wohnmobile stehen. Am nächsten morgen bietet sich uns ein grandioses Naturschauspiel: Ein Nebelband liegt über der Bucht, es fängt etwas an zu regnen, aber irgendwie scheint auch die Sonne und das ganze sieht aus wie ein Mini-Regenbogen. Herrlich. Ich fotografiere von allen Seiten, dann kommen einige Locals und fangen an, mit den Langzeitcampern am Ende des Parkplatzes zu debattieren. So ganz entspannt kann man hier zumindest auf längere Sicht wohl eher nicht stehen. Wir packen zusammen und steuern – etwas einseitig – wieder die Sunset Bamboo Bar an. Hier gibt es nämlich auch legendäre Pancakes und große Açai-Bowls mit frischen Früchten. Nach diesem Luxus Frühstück machen wir uns auf, die Küste hinunter gen Süden.

https://www.facebook.com/Sunset-Bamboo-Bar-106345302789063/

No Comments

Post A Comment