Markt in Uzès - Bulli Blogger
799
post-template-default,single,single-post,postid-799,single-format-standard,bridge-core-2.7.3,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-25.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-1242

Markt in Uzès

Dieser französische Ort hat so ziemlich alles, was Südfrankreich so hübsch macht – einen tollen Platz mit Cafés und Restaurants, uralte schiefe Häuser drumherum, verwinkelte Gassen, individuelle Geschäfte und dazu noch einen der schönsten Wochenmärkte (mittwochs und samstags). Da unsere Tour sich langsam dem Ende zuneigt, wollen wir auf dem Markt für Hamburg einkaufen.

Wir fahren bereits am Abend vorher los und parken über Nacht in Stadtnähe. Es sind auch wieder ein paar deutsche Wohnmobile vor Ort und die Insassen sitzen auch schon fleißig vor ihren Satellitenschüsseln und schauen Fernsehen. Gähn. Unsere Jungs kicken erstmal die älteren Semester wieder wach und wir ernten böse Sprüche. „Ja ist das jetzt hier ein Kinderspielplatz“ Nein, aber es sind Sommerferien, 26 Grad, die Sonne geht grad erst unter und da kann man wohl vor dem Zubettgehen besser noch selber ein paar Bälle schießen, als sich im Wohnmobil die Bundesliga anzuschauen. Am nächsten morgen wecken uns ein schrilles Klingeln und ein komisches Zischgeräusch. Das Klingeln ist schnell erklärt: Wir haben gestern nach langer Zeit mal wieder den Wecker gestellt, weil wir nach dem Wochenmarkt auch noch weiter an die Ardeche zum Paddeln fahren wollen. Aber das Zischgeräusch? Ein Blick aus dem Fenster liefert die Erklärung. 2 Heißluftballons sind scheinbar vor kurzer Zeit erst von unserem Übernachtungsparkplatz aus in die Morgensonne gestartet und ihre Brenner verursachen die lauten Zischgeräusche. Das verzeihen wir aber, denn der Anblick der bunten Ballons im schönen Morgenlicht ist herrlich. Genauso schön geht es weiter: Der Markt hält, was seine Beschreibungen im Internet versprechen. Inmitten von mittelalterlichen Häusern befindet sich der Place aux Herbes und auch in den vielen Seitengassen gibt es die tollsten Gewürzen, die saftigsten Früchte, den aromatischsten Käse und die köstlichste Wurst zu kaufen. Wir nehmen alles mit, was wir im Bulli noch mit nach Hause transportieren können inklusive einer riesigen gelben Blechdose, die uns später auf der Küchenfensterbank täglich an diese wundervolle Reise erinnern wird.

No Comments

Post A Comment