nina, Autor bei Bulli Blogger - Seite 5 von 5
-1
archive,paged,author,author-nina,author-1,paged-5,author-paged-5,bridge-core-2.7.3,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-25.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-1242
Frankreich / 28.07.2017

Bei Trégastel an der rosa Granitküste gefällt es uns richtig gut. Die Sonne scheint und es ist Ebbe. Die alten Granit-Gesteine sind beeindruckend groß und zum Teil zu unwirklichen Formationen aufgestapelt. Die Jungs keschern lustige Dinge zwischen den Felsen hervor: Eine Sepie, Muscheln,  Schnecken und einen bay-Drachenkopffisch - oder einen Zackenbarsch, aber das klingt weniger spektakulär Wir starten zu einer kleinen Wanderung rund um die Ile Renote. Ich finde, das ist einer der schönsten Spaziergänge, die man überhaupt machen kann. Auf der westlichen Seite hin zum Kanal treibt ein starker...

Frankreich / 26.07.2017

Eine Reise entlang der französischen Küste bringt natürlich viele Hafenstädte mit sich. Wir stoppen mit unserem Bulli dann gern und schauen dem Treiben zu. Sogar Peer mag hier Spazierengehen, vermutlich findet er es spannender, im Hafenbecken nach Fischen zu schauen, als in Geschäften nach Gewürzsalz :-). In Paimpol wollte er aber lieber nicht mit auf die Mole - was unser Glück war. Dort gab es ein paar Mittelalterstände - jaaa Touristennepp, aber ganz nett gemacht. Und wir konnten für seinen Geburtstag in acht Tagen vier Zinnsoldaten und eine Zwille...

Frankreich / 26.07.2017

Bei strömendem Regen erreichen wir den Mont Saint Michel - bzw. den Parkplatz davor, von wo aus ein Shuttle Bus die Besucher zur Insel bringt. Leider nicht uns. Denn es regnet mittlerweile in Strömen und wir haben zwar die tollsten Bullianbauten - aber auf unserem Trip in den Süden weder Regenjacken noch Schirme eingepackt. Alle anderen Touristen sind besser equipped - wir aber skippen und machen uns auf den Weg nach Cancale und dann weiter ins Aquarium nach St. Malo. Ins überdachte Aquarium :-). In Cancale werden Erinnerungen...

Frankreich / 25.07.2017

In Trouville erreichen wir das erste Mal das Meer. Also den Kanal. Ein schöner lebendiger Fischerort. Wir snacken die ersten Crêpes und knacken die ersten Schalentiere. Die Küste ist hier nicht sehr spektakulär, sie erinnert ein wenig an Grömitz - aber die Häuser haben es uns sehr angetan. Die Franzosen haben Mut zur Farbe: Boulangerie, Post und Antiquitätenläden kommen in Pink, Lila und Türkis daher. Besonders hübsch: Villers-sur-Mer. Abends steuern wir einen Campingplatz an, alles sehr spartanisch, aber mit Blick auf das Meer....

Frankreich / 23.07.2017

Unglaublich, unfaßbar, wir sind unterwegs. Nach Wochen der Vorbereitungen haben wir es tatsächlich geschafft. Also nicht alles natürlich, aber der Bulli steht - bzw. fährt, und sowohl die ersten 1.000 Kilometer als auch die erste Nacht liegen hinter uns.   Gestern stoppten wir auf einem sehr schönen Campingplatz nördlich von Amiens. Nur nette Holländer, lauter entspannte Leute, die Sonne lachte uns ins Gesicht und alle - wirklich alle Bullianbauten haben funktioniert. Der örtliche Carrefour schenkte uns die ersten Austern (im übertragenen Sinne - natürlich haben wir sie bezahlt) und der...