Vanlife Archive - Bulli Blogger
-1
archive,tag,tag-vanlife,tag-69,bridge-core-2.7.3,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-25.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-1242
Portugal / 21.08.2017

Auf Porto haben wir uns sehr gefreut. Alles, was wir durch Erzählungen hörten, stimmt. Die Stadt ist wunderbar, ein bisschen heruntergekommen aber extrem charmant. Wirklich schöne Geschäfte - besonders im Viertel in der Nähe der Universität - außerdem 35 Grad. Oha! Mit der Hitze müssen wir erstmal fertigwerden. J.K. Rowling hat hier viel Inspiration für ihre Harry Potter Bände bekommen und das versteht man sehr schnell. Der Bahnhof sieht aus, als würde der Hogwarts Express im nächsten Moment einfahren. Leider ist die Schlange vor der Buchhandlung, die Pate...

Portugal / 19.08.2017

Wir haben das Paradies gefunden. Nachdem wir kurz hinter der portugiesischen Grenze den schönen Ort Viana do Castelo erkundet und 2 Tage auf dem Ferienhaus-Grundstück von Freunden verbracht haben - Dusche, Pool, Luxusleben, versuchen wir unser Glück weiter südlich in Richtung Porto. An zwei Stellen fahren wir ans Meer - aber uns gefallen weder die Orte, noch gibt es Stellplätze für den Bulli. Morgens haben wir eingekauft, heute wollen wir kochen, also scheidet ein Parkplatz hinter einem Restaurant (denn davon gibt es viele) wohl eher aus. Sogar einen...

Spanien / 15.08.2017

Der Parkplatz entpuppt sich als Wiese, die leider etwas zu weit vom Meer entfernt ist, als das man vom Bulli einen direkten Blick auf das Meer hätte. Aber die Umgebung ist sehr schön, ein Fluß schlängelt sich ins Meer und das Flussbett bietet millionenfach Munition für Peers neue Zwille. Die Jungs sind also beschäftigt. Wir anderen lesen und spielen Karten, hören Hörspiele und genießen das schöne Wetter und den wunderbaren Sonnenuntergang. Tatsächlich ist es für einen Euro erlaubt, hier zu übernachten. Aber maximal 2 Nächte. Ein Polizist kommt vorbei...

Spanien / 15.08.2017

Unser nächstes Stop ist Cudillero, ein kleines Fischerdorf, das extrem schräg in die Felsen gebaut wurde. Die bunten Häuschen stapeln sich abenteuerlich übereinander. Wir kommen zur besten Mittagsessenszeit an und haben es richtig schwer, in den zahlreichen Restaurants einen Platz zu finden. Aber nach einer Weile klappt es und wir werden mit der besten Paella, die wir jemals gegessen haben, belohnt. Das Panorama ist wunderbar und die Atmosphäre eigentlich entspannt, wäre da nicht der Straßenmusiker, der in einer wahnwitzigen Lautstärke "Despacito" von seiner Anlage in die entsetzten Gesichter der Restaurantgäste...

Allgemein / 14.08.2017

Der nächste Spot und das nächste Wetter müssen geburtstagstauglich sein, denn Peer wird übermorgen 8. Er ist aufgeregt und wir langsam auch. Wir brauchen noch das ein oder andere Geschenk… Der Surfnomade empfiehlt auf seinem Blog San Vicente de la Barquera. Wir fahren ca. 40 Kilometer hinter Bilbao von der Autobahn ab und dann sind es nur noch ein paar Minuten. Der Ort liegt an einem Fluß. Westlich davon ist die Altstadt und an der östlichen Seite ein traumhaften Strand. Verbunden durch eine lange Brücke, die abends toll...

Frankreich / 06.08.2017

Es hat geklappt: Die Sonne lacht und wir schwitzen das erste Mal in diesem Urlaub. Vormittags fahren wir zum Einkaufen und haben einen großen Plan: Wäsche waschen. Tatsächlich vor dem Supermarkt gibt es eine Lavarie. Für 8 Euro können wir 8 Kilo Wäsche waschen. Also alles hinein und nach dem Einkauf holen wir die frischduftende Wäsche schwuppdiwupp einfach wieder aus der Trommel. Auf dem Stellplatz spannen wir unsere sensationellen Wäscheleinen - die ganz ohne Wäscheklammer auskommen - einen Link gibt es hier: https://www.globetrotter.de/shop/coghlans-waescheleine-101443. Jetzt sieht es so aus, als...